Sportlich-elegante Carbon-Aerodynamik-Komponenten
Hightech-Schmiederäder in 20 und 21 Zoll Durchmesser
Motortuning bis 520 kW / 707 PS und 714 Nm Drehmoment
0 – 100 km/h in 3,0 Sekunden und 333 km/h V/max

Mit dem neuen GT hat McLaren die Geschichte der Automobilgattung „Grand Touring“ neu definiert: Mittelmotorbauweise statt traditionellem Frontmotor, zwei Kofferräume, mehr Platz im Cockpit und Leichtbauweise, die zusammen mit dem Achtzylinder-Biturbo Triebwerk für ein herausragendes Fahrerlebnis sorgt.
Damit ist der McLaren GT eine hervorragende Basis für exklusive Individualisierung nach Art von NOVITEC. Das deutsche Unternehmen gehört seit Jahrzehnten zu den weltweit renommiertesten Veredlern für die exklusivsten Automobile der Welt.

Um die Optik noch aufregender zu gestalten, entwickelten die NOVITEC Designer und Techniker für den GT einen im Windkanal erprobten Aerodynamik-Kit. Die Optik wird außerdem von Hightech-Schmiederädern in einer Kombination mit 20 und 21 Zoll Durchmesser an Vorder- und Hinterachse geprägt. Sie wurden in Kooperation mit dem amerikanischen Hersteller Vossen entwickelt. Abgestimmt darauf gibt es NOVITEC Sportfedern, mit denen der Zweisitzer um ca. 25 Millimeter tiefergelegt wird.

Ein weiterer Schwerpunkt des Programms betrifft die Performance. So gibt es drei verschiedene NOVITEC Tuningkits, die dem Triebwerk bis zu 520 kW / 707 PS und 714 Nm Drehmoment entlocken. Damit sprintet der Mittelmotor-Gran-Tourismo in nur in 3,0 Sekunden auf Tempo 100 und legt in der Höchstgeschwindigkeit auf bis zu 333 km/h zu.
Außerdem im Programm: Eine High Performance Auspuffanlage aus Edelstahl und Metallkatalysatoren.
Auf Kundenwunsch bietet NOVITEC auch Interieurveredelung in praktisch grenzenloser Farbvielfalt und höchster Präzision in der Verarbeitung an.

Die Entwicklung von Aerodynamikteilen für die schnellsten Autos der Welt ist seit Jahrzehnten die Domäne der NOVITEC Designer. Bei einem so schnellen Auto wie dem McLaren GT spielt selbstverständlich nicht nur sportlich-elegante Optik, sondern vor allem auch die aerodynamische Effizienz eine dominierende Rolle. Dafür wurden aufwendige Windkanaltests durchgeführt. Die NOVITEC Karosserieteile werden in Sicht-Carbon produziert.

Das zweiteilige NOVITEC Update für den vorderen Stoßfänger verleiht dem Mittelmotorsportwagen nicht nur ein noch markanteres Gesicht: Die Frontspoilerlippe reduziert auch den Auftrieb an der Vorderachse, was die Fahrstabilität bei hohem Tempo weiter verbessert. Die Carbon-Blenden an den äußeren Lufteinlässen optimieren den Luftstrom zu den Kühlern und vorderen Bremsen.
In der Seitenansicht wirkt der GT mit den NOVITEC Schwellern optisch gestreckter und tiefer als im Serienzustand. Zusätzlich entwickelten die Designer Carbon-Hutzen für die oberen Lufteinlässe auf den beiden Seitenteilen des Fahrzeugs. Sie leiten den Fahrtwind noch gezielter in den Motorraum.

Die Heckpartie des veredelten McLaren wird mit dem dreiteiligen NOVITEC Carbon-Heckspoiler, der die serienmäßige Abrisskante noch stärker profiliert, nicht nur optisch sportlicher akzentuiert. Er verstärkt auch den Abtrieb an der Hinterachse.

Ebenso durchdacht wurden die NOVITEC MC3 Räder für den GT gestaltet, die Vossen für den deutschen Veredler produziert: Durch den Einsatz von State-of-the-Art Schmiedetechnologie bieten sie mit ihren sieben filigranen Doppelspeichen eine optimale Kombination aus Leichtbau und Festigkeit. Die Felgen wurden so konstruiert, dass sie nicht nur den vorhandenen Raum in den Radhäusern optimal ausfüllen: Durch den Mix aus verschiedenen Durchmessern vorne und hinten wird die Keilform des Mittelmotorwagens optisch noch stärker betont. An der Vorderachse werden 8.5Jx20 Räder mit 245/30 ZR 20 Hochleistungspneus gefahren. Hinten kommen 325/25 ZR 21 Reifen auf 12Jx21 Schmiedefelgen zum Einsatz.

NOVITEC Sportfedern legen den Zweisitzer um ca. 25 Millimeter tiefer, ohne den vergleichsweise hohen Fahrkomfort des GT zu beeinträchtigen.

Der Vierliter-Achtzylinder mit zwei Turboladern im McLaren bietet eine hervorragende Ausgangsbasis für leistungsstarkes Tuning. Die NOVITEC Motorentechniker entwickelten für den GT drei verschiedene Leistungskits. Herzstück aller Varianten ist das NOVITEC N-TRONIC Modul, das das Triebwerk mit neuen Kennfeldern für Einspritzung und Zündung steuert und die Ladedruckregelung neu abstimmt. Das Zusatzsteuergerät wird im Plug & Play Verfahren an das elektronische Motormanagement des Fahrzeugs adaptiert.

In der stärksten Stufe, die zusätzlich eine NOVITEC RACE Hochleistungsauspuffanlage umfasst, werden 64 kW / 87 PS mehr Spitzenleistung und ein um 84 Nm höheres maximales Drehmoment erzielt. Damit leistet der V8 mit NOVITEC Tuning eindrucksvolle 520 kW / 707 PS bei 7 450 U/min und produziert bei 6 250 Touren ein maximales Drehmoment von 714 Nm!

Damit legt der veredelte Brite noch einmal an Dynamik zu: Nach nur 3,0 Sekunden ist der getunte Zweisitzer bereits 100 km/h schnell. Die Höchstgeschwindigkeit steigt auf 333 km/h an. Auf der Straße macht sich die NOVITEC Leistungssteigerung nicht nur durch die weiter gesteigerten Fahrleistungen, sondern auch durch ein noch direkteres Ansprechen und ein noch druckvolleres Durchzugsvermögen bemerkbar.

Als optimale Ergänzung zum Motortuning bietet NOVITEC für den McLaren GT auch eine präzise abgestimmte Hochleistungsauspuffanlage aus Edelstahl an. Zusätzlich umfasst das Programm hoch effiziente, wärmeisolierte 100-Zeller-Sportkatalysatoren.

Eine weitere Spezialität des NOVITEC Veredelungsportfolios liegt beim Interieur. Dazu gehören präzise verarbeitete Vollausstattungen in feinstem Leder und Alcantara, die in jedem gewünschten Farbton und vielen verschiedenen Polsterdesigns angefertigt werden können.

Website

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.