Carbon, Schmiederäder und Motortuning auf 590 kW / 802 PS
2,6 Sekunden auf Tempo 100 und über 340 km/h Höchstgeschwindigkeit

Design und Performance: Das sind die wichtigsten Merkmale des neuen Veredelungsprogramm von NOVITEC für den Ferrari F8 Spider.
Ein sportlicher Designeranzug aus leichtem, aber hochfestem Sicht-Carbon und maßgeschneiderte Räder bis 22 Zoll Durchmesser auf der Hinterachse machen den offenen Sportwagen noch außergewöhnlicher.
Für das 3,9 Liter V8-Biturbo-Triebwerk entwickelten die NOVITEC Motorentechniker verschiedene Leistungssteigerungen mit bis zu 590 kW / 802 PS, die den Zweisitzer in nur 2,6 Sekunden auf Tempo 100 katapultieren und über 340 km/h schnell machen.
Hochleistungsauspuffanlagen in verschiedenen Varianten bis zur superleichten INCONEL-Version mit 999 Feingoldbeschichtung, Sportfedern und ein hydraulisches Frontliftsystem gehören genauso zum NOVITEC Portfolio wie die exklusive Veredelung des Cockpits.

Die NOVITEC Designer besitzen seit Jahrzehnten großes Knowhow und Fingerspitzengefühl, die aufregendsten Sportwagen der Welt noch aufregender zu machen. Gleichzeitig ist aerodynamische Effizienz oberstes Gebot. Mit dem neuen Karosserieumbau für den Ferrari F8 Spider folgt NOVITEC einmal mehr konsequent dieser Philosophie. Als Werkstoff kommt Carbon zum Einsatz. Die passgenauen Teile können wahlweise in Wagenfarbe lackiert oder in Sicht-Carbon mit hochglänzendem Coating geordert werden.

Das Gesicht des Mittelmotorboliden wird mit einem zweiteiligen Frontspoiler nicht nur optisch veredelt: Dieses Upgrade reduziert auch den aerodynamischen Auftrieb an der Vorderachse, was die Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten optimiert. Der NOVITEC Carbon-Einsatz für die Frontschürze ist optisch an die Flügeloptik aktueller Formel 1 Boliden angelehnt. Carbon-Flaps an beiden Seiten des Stoßfängers lenken den Fahrtwind noch gezielter in die Kühlluftöffnungen.

Weitere Carbon-Upgrades im Racing Look sind der NOVITEC Einsatz für die Haube, die Blende vor der Frontscheibe sowie die Türgriffe und die NOVITEC Seitenspiegel, deren Design sich ebenfalls an die modernen Grand Prix Rennwagen anlehnt.

Die NOVITEC Seitenschweller lassen den Sportwagen mit versenkbarem Hardtop optisch tiefer und gestreckter wirken. Carbon-Einsätze für die Lufteinlässe hinter den Türen lenken den Fahrtwind noch gezielter zu den Kühlern und Luftfiltern.

Mit einer dezenten Spoilerlippe aus Carbon verleiht der deutsche Veredler dem F8 Spider auch am Heck eine noch sportlichere Note. Alternativ bietet NOVITEC für diesen Ferrari auch einen größeren Heckspoiler im Ducktail-Design oder einen Heckflügel an. Zusätzlich gibt es verschiedene Upgrades für die Heckschürze: Eine Sicht-Carbon-Blende für den serienmäßigen Diffusor ist genauso im Programm wie alternativ ein kompletter NOVITEC Diffusor aus Kohlefaser mit neu gestalteten Finnen. Fahrzeuge, die mit Rückfahrkamera ausgeliefert wurden, können mit einer Carbon-Blende für dieses nützliche Feature aufgewertet werden. Racing-Look pur gibt es auch aus der Vogelperspektive zu bestaunen: Die Motorabdeckung mit integrierten Entlüftungsschlitzen gibt es von NOVITEC ebenso in einer Sicht-Carbon-Variante wie die dahinter platzierte Blende.

Das außergewöhnliche NOVITEC Design wird mit speziell für den Ferrari F8 konstruierten Rädern komplettiert. Auch für den Spider wurden in Kooperation mit Vossen, dem amerikanischen Spezialisten für Hightech-Schmiedefelgen, maßgeschneiderte Rad/Reifen-Kombinationen entwickelt. Um die Keilform des Zweisitzers noch stärker betonen, kommen an der Hinterachse stets Räder zum Einsatz, deren Durchmesser ein Zoll größer als vorne ist.

Auf dem hier abgebildeten Fahrzeug fiel die Wahl auf das NOVITEC NF10 Design mit fünf filigranen Doppelspeichen und einer Nabendeckeldeckung in Zentralverschlusslook. Aus dem weit gefächerten Vossen Farbprogramm wurde „Satin Bronze“ gewählt, um einen starken Kontrast zur schwarzen Lackierung und den Carbon-Komponenten zu setzen.

Durch den Einsatz von Hightech-Schmiede- und Bearbeitungstechnologie sind diese Felgen trotz höchster Festigkeit und den groß gewählten Dimensionen 9Jx21 vorne und 12Jx22 auf der Hinterachse sehr leicht. Die Hochleistungsreifen der Größen 255/30 ZR 21 und 335/25 ZR 22 füllen den vorhandenen Raum in den Radhäusern perfekt aus.

Eine spezielle NOVITEC Entwicklung, die die Alltagstauglichkeit des F8 Spider weiter optimiert, ist das hydraulische Fahrwerkssystem. Per Knopfdruck im Cockpit kann, um beispielsweise einen Randstein oder eine Parkhausgarage befahren zu können, die Frontpartie um 40 Millimeter angehoben werden. Durch erneutes Betätigen des Schalters, oder automatisch beim Erreichen einer Geschwindigkeit von 80 km/h, senkt sich die Frontpartie wieder in die Ausgangsposition ab.

Eine weitere Fahrwerksoption sind die NOVITEC Sportfedern, die die offene Version des Ferrari F8 um ca. 35 Millimeter tieferlegen und so durch den abgesenkten Schwerpunkt das Handling weiter optimieren.

Wie es bei NOVITEC erfolgreiche Tradition ist, gibt es ab sofort auch Motortuning für den F8 Spider. Während das Innenleben des 3,9 Liter V8-Biturbo-Triebwerks unangetastet bleibt, wird die Peripherie in verschiedenen Ausbaustufen modifiziert.

In der aktuell leistungsstärksten NOVITEC Ausbaustufe für den Hardtop-Renner stehen dann 60 kW / 82 PS mehr Spitzenleistung und ein um 120 Nm höheres Drehmoment zur Verfügung. Mit 590 kW / 802 PS bei 8 000 U/min und 898 Nm bei nur 3 100 Touren sprintet der offene Zweisitzer in nur 2,6 Sekunden von 0 – 100 km/h. Nach nur 7,8 Sekunden ist der von NOVITEC getunte Zweisitzer aus dem Stand auf Tempo 200. Die Höchstgeschwindigkeit steigt auf über 340 km/h an.

Um diese Fahrleistungen und eine in jeder Fahrsituation verbesserte Beschleunigung zu erzielen, installiert der deutsche Veredler für jede Zylinderbank ein NOVITEC N-TRONIC Steuermodul. Sie speisen speziell kalibrierte Kennfelder für Einspritzung und Zündung ins elektronische Motormanagement ein und heben auch die elektronische Ladedruckregelung an.

Ebenso unentbehrlich für eine optimale Leistungsausbeute ist ein freieres Ausatmen des Motors: Dafür wurden die NOVITEC Hochleistungsauspuffanlage und 100-Zeller-Metallkatalysatoren entwickelt. Das komplett wärmeisolierte System ist nicht nur wahlweise mit oder ohne Abgasklappenverstellung erhältlich. Für F8 Eigner, die nicht nur Sound und maximale Leistung wünschen, sondern auch Gewichtsersparnis für ihr Auto anstreben, empfiehlt sich die INCONEL-Variante. Diese High-End-Leichtmetalllegierung wird auch in der Formel 1 für den Bau von Auspuffanlagen eingesetzt. Um die Wärmeableitung weiter zu optimieren, gibt es dieses System auch mit einer 999 Feingoldbeschichtung.

Auch für das Interieur des F8 Spider bietet NOVITEC exklusive Veredelungsoptionen. Bis ins letzte Detail auf die individuellen Wünsche des Kunden abgestimmte Leder/Alcantara-Ausstattungen können in jeder erdenklichen Farbe und hochwertigsten Materialien angefertigt werden.

Novitec

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.